In der evang. Kirche gibt es die Tradition auch Säuglinge und kleine Kinder zu taufen, obwohl diese noch viel zu klein sind, um den Glauben selbstständig bekennen können. Dadurch kommt zum Ausdruck, dass die Liebe Gottes völlig bedingungslos ist.
Damit alle, die bereits als Kind getauft wurden, den christlichen Glauben noch besser kennen lernen können, gibt es den Konfi(rmations)-Kurs. Mit 14 Jahren ist man in Deutschland religionsmündig, also erwachsen im Glauben. In diesem Alter feiern wir deshalb das Konfirmationsfest, bei dem Jugendliche selbst „Ja“ zu ihrem Glauben sagen.
Davor gibt es den Konfi-Kurses. Die Jugendlichen treffen sich rund ein Jahr lang mit einem Pfarrer oder einer Pfarrerin und Konfi-Teamern und erleben und vertiefen den Glauben auf vielfache Art und Weise. Mehr Infos zum Tölzer Konfi-Kurs gibt es bei Pfarrer Johannes Schultheiß

HIER gibt es den aktuellen Terminplan: